Category Archives: überregional

… von der Küste bis zum Bodensee.

„Rieslingtrüffel“ – Gina Greifenstein

Rieslingtrüffel, Gina Greifenstein

RIESLINGTRÜFFEL – Gina Greifenstein
Verlag: emons
Erscheinungsdatum: 28. Juni 2018
352 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 11,90
eBook: € 9,49
ISBN: 978-3-7408-0319-3

Inhalt
Eine Tote auf einem Friedhof ist eigentlich nichts Besonderes – läge sie nicht auf einem Grab, frisch verstorben und das auf ganz und gar nicht natürliche Weise. Eindeutig ein Fall für das fränkisch-pfälzische Ermittler-Dreamteam Paula Stern und Bernd Keeser. Die Spur führt sie direkt in eine Konditorei, die in der ganzen Pfalz für ihre Pralinen bekannt ist – eine besondere Herausforderung für Keeser, wo er doch gerade von seiner höchstpersönlichen Staatsanwältin auf strenge Diät gesetzt wurde …

Rezension
Beinahe wäre es der perfekte Mord gewesen. Aber ihre Freundin, eine eingefleischte Krimileserin vermutet, dass der plötzliche Tod von Elisabeth Lauer keine natürliche Continue reading

„Aus finsterem Himmel“ – Ralf Kramp

Aus finsterem Himmel, Ralf Kramp

AUS FINSTEREM HIMMEL – Ralf Kramp
Verlag: KBV
Erscheinungsdatum: 27. August 2018
250 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 10,00
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-95441-417-8

Inhalt
Es ist Sommer in der Eifel, die Zeit der Straßenbaustellen und Umleitungen. Hätte Herbie nicht den Versuch unternommen, einen Schleichweg zu benutzen, wäre ihm nicht dieses Tier vors Auto gelaufen. Die Schadenfreude bei seinem allgegenwärtigen Begleiter Julius ist groß.

Das Rind gehört dem Marshal, einem Bauern, der seinen Hof zur waschechten Ranch umfunktioniert hat und Herbie dazu verdonnert, den Schaden abzuarbeiten. Herbie verstrickt sich dabei unmerklich in ein Netz von Verpflichtungen und gerät zudem in eine alte Fehde, die mindestens einer der Beteiligten gerne nach echter Wildwestmanier beenden würde.

Mitten hinein in das bedrohliche Szenario platzt die Nachricht vom Verschwinden eines jungen Rucksacktouristen, der an der Grundstücksgrenze des Marshals campiert hat. Ist er womöglich ebenfalls zwischen die Fronten geraten? Oder hat ihn der Ginstermann geholt, eine finstere Eifeler Sagengestalt, die in Gewitternächten ihr Unwesen treiben soll?

Ein Spinner, ein Familiengeheimnis
und ein uraltes Schauermärchen …

Rezension
Herbie, dessen Talent sich in die unmöglichsten Situationen zu bringen fast nicht steigerungsfähig ist, läßt ihn auf der Farm eines durchgeknallten Möchtegern-Cowboys stranden. Sein Continue reading

„Der Alphabetmörder“ – Lars Schütz

Der Alphabetmörder, Lars Schütz

DER ALPHABETMÖRDER – Lars Schütz
Verlag: Ullstein
Erscheinungsdatum: 8. Juni 2018
384 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 10,00
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3548-28930-4

Inhalt
Jan Grall und Rabea Wyler, Profiler beim LKA, übernehmen einen ganz besonders grausamen Fall: In einem Wildpark wurde ein Mann mit zersplitterter Schädeldecke gefunden. Wenig später stoßen die Ermittler auf zwei weitere Leichen, beide aufs Brutalste verstümmelt. Allen Opfern wurden Buchstaben unter die Haut tätowiert: ein A, ein B, ein C. Und das ist erst der Anfang … Mit der Post erhalten Grall und Wyler eine perfide Botschaft: einen blutverkrusteten Hautfetzen mit einem weiteren Buchstaben. Ist das Opfer noch am Leben? Als Gralls Hotelzimmer mit einem Z markiert wird, beginnt endgültig der Wettlauf gegen die Zeit.

Er quält. Er mordet.
Buchstabe für Buchstabe.

Rezension
Zwei brutal hingerichtete Leichen innerhalb kürzester Zeit lassen vermuten, dass es sich um einen äußerst grausamen Täter handelt der einen akribisch ausgeklügelten Plan Continue reading

„Elbspiel“ – Nicole Wollschlaeger

Elbspiel, Nicole Wollschlaeger

ELBSPIEL – Nicole Wollschlaeger
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 3. August 2018
288 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 10,00
eBook: € 5,49
ISBN: 978-3-7528-9526-1

Inhalt
125 Jahre Kophusen. Aus diesem Anlass engagiert die Gemeinde den einstigen Fernsehstar Arno Menzinger, um gemeinsam mit seinem Team den Kophusener Jedermann zu inszenieren. Noch bevor das große Vorsprechen im Kreis Steinburg beginnt, geben zwei Marionetten, mit einem Pfeil durchbohrt, an dem ein Zitat aus dem Stück prangt, Rätsel auf. Kommissar Philip Goldberg ist alarmiert. Schon kurz darauf finden die Beamten eine tote Frau, und der liebeskranke Hauke Thomsen ist wie vom Erdboden verschluckt. Peter Brandt, der eigentlich den Jedermann spielen soll, befürchtet das Schlimmste für seinen Freund und Kollegen. Die turbulente Jagd nach dem Täter führt das Kophusener Ermittler-Trio dieses Mal in eine Welt aus Schein und Sein. Ende: tödlich.

Rezension
Arno Menzinger ein abgehalfterter Schauspieler, plant mit einer gigantischen Inszenierung zum 125-jährigen Bestehen von Kophusen des „Jedermann“, sein großes Continue reading