Rosenkohl und tote Bete

Rosenkohl und tote Bete

Rosenkohl und tote Bete, Mona Nikolay

Auch wenn Manne immer darauf gehofft hat, dass sein verschwundener Freund Kalle irgendwann wieder auftaucht, ist er mehr als geschockt, als dies dann tatsächlich der Fall ist. Vor allem, dass er ausgerechnet in einem Beet der Berliner Kleingartenanlage „Harmonie e.V.“ gefunden wird, ist für Manne ein großer Schock. Dass es sich dabei auch noch um das Nachbargrundstück von Manne handelt, macht die Sache nicht einfacher, denn jeder weiß, dass er und Kalle im Streit auseinander gegangen sind. Um zu verhindern, dass plötzlich der Falsche, nämlich Manne, zum Mörder gestempelt wird, lässt er sich dazu überreden selbst nach dem wahren Täter zu suchen. Als Manne dabei nicht nur Kalles Mörder findet, sondern auch äußerst heiklen DDR-Praktiken auf die Spur kommt, ist im klar, dass es mit seinem behaglichen Vorruhestand endgültig vorbei ist.

Fazit
Eine kurzweiliger Schrebergartenkrimi, der einen humorvollen Bogen zwischen kleinbürgerlichem Spießertum und Vergangenheitsbewältigung spannt.

BUCHINFO
Rosenkohl und tote Bete, Mona Nikolay
Droemer  ISBN 978-3-426-30865-3
320 Seiten, Klappenbroschur, € 12,99

Einsame Entscheidung

Einsame Entscheidung

Einsame Entscheidung, Gil Ribeiro

Leander Lost, der im Rahmen eines Austauschprogramms vor zwei Jahren, von seiner Dienststelle bei der Kripo in Frankfurt nach Fuseta versetzt wurde, fühlt sich mittlerweile dort richtig angekommen. Denn im Gegensatz zu seinen Frankfurter Kollegen, ist es den Portugiesen gelungen einen Draht zu ihm aufzubauen und ihn nicht nur im Team, sondern auch im privaten Bereich voll zu integrieren. Trotzdem ist die Zusammenarbeit mit ihm nicht immer ganz einfach, da er mit seinen teilweise nur schwer nachvollziehbaren Aktionen, ständig für Verwirrung sorgt. So auch in ihrem aktuellen Fall, der sich nach dem Mord an einem Touristen, zu einem brisanten Fall von nationaler Tragweite entwickelt.

Fazit
Eine gelungene Mischung aus Spannung und Humor, mit jeder Menge Lokalkolorit, die Lust auf einen Urlaub in Portugal macht.

BUCHINFO
Einsame Entscheidung, Gil Ribeiro
Kiepenheuer & Witsch  ISBN 978-3-462-00102-0
400 Seiten, Klappenbroschur, € 17,00

Tod in der Bucht

Tod in der Bucht

Tod in der Bucht, Jonas Brandt

Als Frida Beck am Tatort eintrifft, ist sie äußerst überrascht, als sie in dem toten Taucher einen Mitarbeiter des Niendorfer Tauchclubs erkennt. Wie es der Zufall will, war Frida am Vorabend gerade vor Ort, als dort ein Streit eskaliert ist, in den der Mann verwickelt war. Was liegt also näher, als dort mit den Ermittlungen zu beginnen? Dass sie dabei in ein Wespennest sticht, kann sie zu diesem Zweitpunkt nicht ahnen. Doch schon bald wird ihr klar, dass der Fall wesentlich komplexer ist, als zunächst angenommen. Aber erst als es zu einem weiteren Mord kommt, beginnt Frida zu begreifen, welchen Denkfehler sie gemacht hat.

Fazit
Eine verworrene Story, die zu realitätsfern und klischeebehaftet ist, um die Erwartungen an einen überzeugenden Krimi zu erfüllen.

BUCHINFO
Tod in der Bucht, Jonas Brandt
Ullstein  ISBN 978-3-548-06430-7
320 Seiten, Taschenbuch, € 10,99

Insel des Schweigens

Insel des Schweigens

Insel des Schweigens, Christian White

Kate kann es nicht fassen, dass ihr Mann John, ohne ihr eine Nachricht zu schicken oder sie anzurufen, nicht wie vereinbart am Melbourner Flughafen ankommt. Als sich kurz darauf auch noch herausstellt, dass er sie bereits seit Monaten belogen hat, bricht für sie eine Welt zusammen. Während sie sich einerseits an die Hoffnung klammert, dass alles nur ein großes Missverständnis ist, wachsen ihre Ängste, dass es etwas mit den Monstern zu tun haben könnte, die er in ihrem letzten Gespräch erwähnt hat. In ihrer Ruhelosigkeit, macht sie sich auf die Suche nach John. Dabei stößt sie auf ein altes Verbrechen, dass jetzt zum Auslöser für eine ungeahnte Kettenreaktion geworden ist, die nicht nur für John zur tödlichen Falle zu werden droht.

Fazit
Eine spannende Geschichte, mit Charakteren, die von unberechenbarem Aktionismus getrieben, unaufhaltsam auf das bittere Ende zusteuern.

BUCHINFO
Insel des Schweigens, Christian White
Goldmann  ISBN 978-3-442-49148-3
380 Seiten, Taschenbuch, € 10,00

Mord in Montagnola

Mord in Montagnola

Mord in Montagnola, Mascha Vassena

Moira, die gerade zu Besuch bei ihrem Vater in Montagnola ist, wird von der örtlichen Polizei gebeten, in einem ungewöhnlichen Todesfall, als Dolmetscherin auszuhelfen. Dass sie dabei auf ihre alte Jugendliebe Luca trifft, ist für sie ein überaus willkommener Nebeneffekt, der sie dazu animiert sich als Amateurdetektivin zu betätigen. Daraus entwickelt sich eine gekünstelt wirkende Geschichte zwischen Love and Crime, die alles andere als realistisch ist und kein gutes Licht auf die Tessiner Polizei wirft. Wesentlich unterhaltsamer gestaltet sich dagegen die Beziehung zwischen Moira und ihrem Vater, die mit einigen Gags für etwas Abwechslung sorgt.

Fazit
Eine schwache Story, die außer ihrem Lokalkolorit zu wenig zu bieten hat, um Interesse an einer Fortsetzung zu wecken.

BUCHINFO
Mord in Montagnola, Mascha Vassena
Eichborn  ISBN 978-3-8479-0102-0
366 Seiten, Klappenbroschur, € 17,00