WAS DER SEE BIRGT

WAS DER SEE BIRGT

Was der See birgt, Lenz Koppelstätter

Gianna Pitti trifft es wie ein Keulenschlag, als ihr klar wird, dass sie den Toten der soeben von den Polizeitauchern geborgen wurde, vor wenigen Stunden noch getroffen hat. Die Situation ist prekär. Als Polizeireporterin müsste sie sich eigentlich aus Befangenheitsgründen aus der Sache raushalten und ihre Aussage ordnungsgemäß zu Protokoll geben. Stattdessen beschließt sie sich bedeckt zu halten und auf eigene Faust zu recherchieren. Zum Glück findet sie tatkräftige Unterstützung bei ihrem Onkel Francesco und ihrer Chefin Elvira, die wie sich herausstellt, schon länger in die rätselhaften Geschehnisse in Riva verwickelt sind. Doch mangelnde Kommunikation, in Kombination mit einer gehörigen Portion Misstrauen, machen ihren Plänen einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.

Fazit
Ein enttäuschender Auftakt zu einer neuen Krimireihe, die sich langatmig und verworren bis zum chaotischen Showdown hinzieht, bevor ein schwacher Cliffhänger die Fortsetzung ankündigt.

BUCHINFO
Was der See birgt, Lenz Koppelstätter
KiWi  ISBN 978-3-462-00650-6
240 Seiten, Klappenbroschur, € 17,00

DAS LAMM, DAS ZU VIEL WUSSTE

DAS LAMM, DAS ZU VIEL WUSSTE

Das Lamm, das zu viel wusste, Thomas Chatwin

Mord am Rand einer Familienfeier – jede andere Familie wäre geschockt. Nicht so die kriminaltechnisch erprobte Familie Doyle. Anstatt es dabei zu belassen die zuständige Polizei zu benachrichtigen, fühlt sich vor allem Grandma Emily geradezu dazu berufen die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen. Dies führt naturgemäß zu einigen Irritationen, die aber von der jüngeren Generation souverän wieder ausgebügelt werden können. Trotzdem bleiben so einige Fragen offen, die aber dank tierischer Intervention, schnell geklärt werden können und die Welt wieder gerade rücken.

Fazit
Ein humorvoller Wohlfühlkrimi, dem man seine fehlende Glaubhaftigkeit, zugunsten kurzweiliger Lesestunden gerne nachsieht.

BUCHINFO
Das Lamm, das zu viel wusste, Thomas Chatwin
Rowohlt Polaris  ISBN 978-3-499-01052-1
304 Seiten, Klappenbroschur, € 17,00

MADAME LE COMMISSAIRE UND DAS GEHEIME DOSSIER

MADAME LE COMMISSAIRE UND DAS GEHEIME DOSSIER

Madame le Commissaire und das geheime Dossier, Pierre Martin

Über Langeweile kann sich Commissaire Isabelle Bonnet wirklich nicht beschweren, denn ein Fall jagt den nächsten. Sehr zur Freude von Appolinaire, der als einfacher Brigadier de Police mit seinen teilweise recht originell erscheinenden Ideen und Schlussfolgerungen immer wieder für Überraschungen gut ist. Ein Ideenreichtum, von dem vor allem Isabelle profitiert, die unter dem veränderten Blickwinkel meist zu erstaunlichen Ergebnissen kommt und durch die neuen Impulse entscheidende Schlussfolgerungen mit garantierter Erfolgsquote ziehen kann.

Fazit
Es macht immer wieder Spaß Isabelle und Appolinaire bei ihren Ermittlungen zu begleiten und damit gleichzeitig eine kleine Reise in die Provence zu verbinden.

BUCHINFO
Madame le Commissaire und das geheime Dossier, Pierre Martin
Knaur  ISBN 978-3-426-52994-2
384 Seiten, Klappenbroschur, €12,99

BLUTSTUNDE

BLUTSTUNDE

Blutstunde, Thomas Enger, Jørn Lier Horst

Kommissar Blix, der nach dem Tod seiner Tochter und der anschließenden Suspendierung vom Dienst noch mit den psychischen Folgen zu kämpfen hat, wird von den sich überschlagenden Ereignissen jäh aus seinem Dämmerzustand gerissen. Obwohl er offiziell nicht mehr ermitteln darf, versucht er seine alten Kollegen davon zu überzeugen, dass sie ohne seine Unterstützung den Fall nicht lösen können. Als er dabei auf Granit stößt, lässt er sich auf einen gefährlichen Alleingang ein, den er nur Dank der reaktionsschnellen Geistesgegenwärtigkeit seiner Freundin Emma Ramm überlebt.

Fazit
Ein temporeicher Pageturner, der nach einem dramatischen Showdown, mit einer interessanten Zukunftsperspektive für das Ermittler-Duo endet.

BUCHINFO
Blutstunde, Thomas Enger, Jørn Lier Horst
blanvalet  ISBN 978-3-7341-1260-7
464 Seiten, Klappenbroschur, € 12,00

MARCONI UND DER TOTE KRABBENFISCHER

MARCONI UND DER TOTE KRABBENFISCHER

Marconi und der tote Krabbenfischer, Daniele Palu

Commissario Marconi, der sich so nachhaltig mit seinem Bruder Nevio überworfen hat, dass er es nie über sich bringen konnte einzulenken, fühlt sich nach dem Tod des Bruders dazu verpflichtet, dessen Bitte nachzukommen und für seine beiden Kinder zu sorgen. Voller Reue beschließt er den Kindern ein guter Vormund zu sein und alles in seiner Macht Stehende für sie zu tun. Doch die Dinge entwickeln sich ganz anders als er erwartet hat und so dauert es nicht lange bis ihm das Wasser plötzlich bis zum Hals steht. Zu spät kommt die Erkenntnis, dass er zu leichtgläubig gewesen ist und damit nicht nur das Leben der Kinder, sondern auch sein eigenes geradezu leichtsinnig aufs Spiel gesetzt hat.

Fazit
Eine spannende, auf viel Gefühl setzende Story, die einen soliden Grundstein für eine neue andersartige Krimireihe legt.

BUCHINFO
Marconi und der tote Krabbenfischer, Daniele Palu
rororo  ISBN 978-3-499-01225-9
400 Seiten, Taschenbuch, € 13,00