„Crime Master 2“ – Sonja Klein

Crime Master 2, Sonja Klein

CRIME MASTER 2 – Sonja Klein
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsdatum: 05. April 2017
Krimispiel
Preis: € 9,90
EAN: 4260220581598

Inhalt
SPIELSPASS (NICHT NUR) FÜR KRIMIFANS Mord im Ostfriesischen Wattenmeer, mysteriöser Einbruch im Schwarzwald, Schiffsunglück vor der Küste Rügens, gefälschte Glaskunst im Bayerischen Wald, Raubmord in St. Moritz, Betrug in einem Sylter Gourmet-Restaurant, Drogenschmuggel am Bodensee, Entführung in den Kitzbüheler Alpen, zwei tote Bergsteiger nahe Schloss Neuschwanstein … Diese 25 Kriminalfälle aus den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben es in sich. Rätselhafte Verbrechen, die nur von den cleversten Ermittlern restlos aufgeklärt werden können. Denn viele Hinweise gibt es nicht: ein paar zum Teil recht merkwürdige Spuren, die eine oder andere Zeugenaussage, eine Skizze vom Tatort. Wer war der Täter? Was war sein Motiv? Welche Hilfsmittel benutzte er? Und vor allem: Was hat sich eigentlich genau abgespielt? Klären Sie die mysteriösen Fälle! Durch Fragen, Raten und Kombinieren nähern Sie sich Schritt für Schritt der Lösung – allein im Wettstreit mit den anderen Ermittlern oder gemeinsam im Team.

Spielerzahl: ab 2 Personen
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Spieldauer: ca. 15 – 20 Minuten pro Fall
Spielinhalt: 25 Karten “Fall“, 25 Großkarten “Aufklärung des Falls“, 1 Block mit Ermittlungsakten, 1 Spielanleitung

Rezension
Allein oder im Team, gilt es durch geschicktes Hinterfragen, Hinweise und Indizien zu sammeln die durch richtiges Kombinieren, den oder die Täter ermitteln. Die Spielregeln sind schnell erklärt, so dass sich “Crime Master 2“ mit seiner flexiblen Mitspieleranzahl sehr gut als Partyspiel eignet. Gewinner ist, wer am Ende der Runde die meisten Punkte gesammelt hat.

Fazit
Ein überaus unterhaltsames Spiel, das einen mit abwechslungsreichen Fällen in die verschiedensten Urlaubsregionen entführt und zum Teil nur mit einer gewissen Ortskenntnis gelöst werden kann. Dies sollte man unbedingt zum Anlass nehmen, sich näher mit den Tatorten zu beschäftigen, um dabei möglicherweise ein lohnendes Ziel für den nächsten Urlaub zu entdecken.