Tag Archives: Jan Costin Wagner

„Sommer bei Nacht“ – Jan Costin Wagner

Sommer bei Nacht, Jan Costin Wagner

SOMMER BEI NACHT – Jan Costin Wagner
Verlag: Galiani
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2020
320 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 20,00
eBook: € 16,99
ISBN: 978-3-86971-208-6

Inhalt
Ein Kind verschwindet. Dabei hat seine Mutter den Jungen nur für wenige Momente aus den Augen gelassen. Die Ermittlungen beginnen und schnell stößt die Polizei auf Verbindungen zu einem weiteren vermissten Jungen. Zum Auftakt seiner neuen Reihe erzählt Krimipreisträger Jan Costin Wagner eine spannungsgeladene Geschichte auf einmalig einfühlsame und literarisch meisterhafte Weise.

Die Ermittler Ben Neven und Christian Sandner machen sich auf die Suche nach dem fünfjährigen Jannis. Zeugen erinnern sich, dass ein Mann mit einem Teddybär auf dem Arm das Kind während des Flohmarkts in der Grundschule angesprochen hat. Schnell wird Ben und Christian klar, dass sich die schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten. Und nicht nur das: es scheint einen direkten Zusammenhang mit der nie aufgeklärten Entführung eines weiteren Kindes in Österreich zu geben. Die beiden Polizisten stoßen auf finstere Abgründe.

Rezension
Ein quasi unter den Augen seiner Mutter verschwundener Junge, ist der Beginn einer dramatischen Fahndung nach dem Kind und dessen Entführer. Für die Ermittler entwickelt Continue reading

„Sakari lernt, durch Wände zu gehen“ – Jan Costin Wagner

Sakari lernt, durch Wände zu gehen, Jan Costin Wagner

SAKARI LERNT, DURCH WÄNDE ZU GEHEN – Jan Costin Wagner
Verlag: Galiani Berlin
Erscheinungsdatum: 9. November 2017
240 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 20,00
eBook: € 16,99
ISBN: 978-3-86971-018-1

Inhalt
Auf dem Marktplatz der finnischen Stadt Turku steigt ein junger Mann in einen Brunnen. Er ist nackt und offenbar verwirrt. Und er hat ein Messer bei sich.
Im Nachhinein kann sich niemand so recht erklären, warum einer der herbeigeeilten Polizisten ihn erschossen hat – vor allem nicht der Schütze selbst.

Er versucht, mehr über den jungen Menschen zu erfahren, dem er das Leben genommen hat, und wendet sich hilfesuchend an seinen Kollegen Kimmo Joentaa. Kimmo, inzwischen selbst alleinerziehender Vater einer Tochter, sucht die Eltern des Toten auf – und stößt auf Spuren einer Katastrophe, die nicht nur das Leben des Jungen aus dem Brunnen, sondern das zweier Familien tragisch und tiefgreifend verändert hat.

Kimmo Joentaa beginnt, die losen Fäden zu verknüpfen. Und er begreift, dass diese Ermittlung ihn vor allem mit der Frage konfrontiert, woran Menschen sich in unserer Welt festhalten können, wenn schlimmste Befürchtungen wahr werden.

Rezension
Petri Grönholm versteht sich selbst nicht mehr. Warum hat er so unvermittelt auf den sichtlich verstörten jungen Mann, von dem im Grunde genommen keine Gefahr ausging, Continue reading