„Sommer bei Nacht“ – Jan Costin Wagner

Sommer bei Nacht, Jan Costin Wagner

SOMMER BEI NACHT – Jan Costin Wagner
Verlag: Galiani
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2020
320 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 20,00
eBook: € 16,99
ISBN: 978-3-86971-208-6

Inhalt
Ein Kind verschwindet. Dabei hat seine Mutter den Jungen nur für wenige Momente aus den Augen gelassen. Die Ermittlungen beginnen und schnell stößt die Polizei auf Verbindungen zu einem weiteren vermissten Jungen. Zum Auftakt seiner neuen Reihe erzählt Krimipreisträger Jan Costin Wagner eine spannungsgeladene Geschichte auf einmalig einfühlsame und literarisch meisterhafte Weise.

Die Ermittler Ben Neven und Christian Sandner machen sich auf die Suche nach dem fünfjährigen Jannis. Zeugen erinnern sich, dass ein Mann mit einem Teddybär auf dem Arm das Kind während des Flohmarkts in der Grundschule angesprochen hat. Schnell wird Ben und Christian klar, dass sich die schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten. Und nicht nur das: es scheint einen direkten Zusammenhang mit der nie aufgeklärten Entführung eines weiteren Kindes in Österreich zu geben. Die beiden Polizisten stoßen auf finstere Abgründe.

Rezension
Ein quasi unter den Augen seiner Mutter verschwundener Junge, ist der Beginn einer dramatischen Fahndung nach dem Kind und dessen Entführer. Für die Ermittler entwickelt sich die Suche nach dem Jungen und dem Täter zu einer Achterbahnfahrt der eigenen Gefühle und Ängste, die nach den neuesten Ermittlungsergebnissen immer wieder an die Oberfläche drängen. In einer vielschichtigen, stets zwischen den Perspektiven wechselnden Erzählweise, werden Indizien zum Fall und persönliche Erlebnisse, wie an einer zufällig aufgefädelten Perlenschnur, so lange aneinandergereiht, bis sie ein schlüssiges Gesamtbild ergeben und der Fall endlich gelöst ist.

Fazit
Eine düstere Geschichte, als Serienauftakt zu einer neuen Reihe, die die hochgesteckten Erwartungen nicht erfüllen kann.