„Sommer in Villefranche“ – Birgit Hasselbusch

Sommer in Villefranche, Birgit Hasselbusch

Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 10. März 2017
288 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 14,90
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-423-26122-7

Inhalt
Insa Nicolaisen (40) befindet sich gerade in einer Phase im Leben, in der man sich für a) durchhalten oder b) die Flucht nach vorn entscheiden kann. Insa entscheidet sich für Variante b), nimmt die Flucht wörtlich und wandert aus. Und zwar genau dorthin, wo sie die glücklichste Zeit ihres Lebens verbracht hat: Südfrankreich. Was malerisch klingt, ist es auch – bis einige unvorhergesehene Dinge geschehen…

Rezension
Insa hat die Nase voll. Von ihrem Freund, von ihrem Chef und ihre Familie, kann im Moment auch nicht punkten. In Erinnerung an glückliche Zeiten an der Küste Frankreichs, sucht sie sich in einer Nacht- und Nebelaktion dort einen Job und kehrt Deutschland kurzentschlossen den Rücken. Die Zeit ist perfekt, es ist Hochsommer und sie verspürt in freudiger Erwartung ein kribbelndes Hochgefühl. Allerdings landet sie recht schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen, denn der neue Job erweist sich als nahezu unlösbare Herausforderung. Kurz bevor sie resigniert aufgibt wendet sich das Blatt. Ein neuer Job und eine, wenn auch unberechenbare neue Freundin, lassen die Welt schnell wieder ganz anders aussehen. Auch wenn das Leben dadurch insgesamt nicht einfacher wird, erscheint ihr aber so manches plötzlich in einem ganz anderen Licht und sie muss nur noch über ihren Schatten springen um endlich ihren Seelenfrieden zu finden.

Fazit
Ein sommerlich, frischer und unterhaltsamer Urlaubsroman für vergnügliche Stunden am Strand.