„Es geht um die Wurst“ – Wolfger Pöhlmann

Es geht um die Wurst, Wolfger Pöhlmann

ES GEHT UM DIE WURST – Wolfger Pöhlmann
Verlag: Knaus
Erscheinungsdatum: 42. November 2017
464 Seiten, Gebundenes Buch mit Lesebändchen
Preis: € 26,00
eBook: € 22,99
ISBN: 978-3-8135-0710-2

Inhalt
Wurst ist viel mehr als nur ein Nahrungsmittel, sie gehört zur deutschen Kultur und polarisiert in Zeiten von Veganismus und Tierschutz. Das ganze Land ist voll mit Wurstgeschichten, nicht umsonst identifiziert uns die Welt als Wurstnation. Als Kunsthistoriker und Wurst-Ethnologe rückt Wolfger Pöhlmann dem Kunstwerk aus zerkleinertem Fleisch, Speck, Salz und Gewürzen kulturgeschichtlich, ästhetisch und geschmacklich auf die Pelle und reist der Wurst auf der Deutschlandkarte hinterher. In dieser Wurstbibel findet sich alles über katholische und evangelische Bratwürste, Weißwürste mit integriertem Senf, spezielle Männer- und Frauenwürste, die Plüschwürste der Kuscheltierschlachterei, Wurstzigarren, Wursttheater, Berichte von Wurstheiligen und Wundertaten mit der Wurst im Dreißigjährigen Krieg und vieles mehr.

Rezension
Wurst – Nahrungsmittel oder Kultobjekt? Wolfger Pöhlmann, geboren und aufgewachsen im Wurstland Niederbayern, hat sich auf eine beeindruckende Spurensuche dieses typisch deutschen Lebensmittels begeben. Neben vielen kulinarischen Highlights, entdeckt er dabei etliche Kuriositäten rund um das Kultobjekt Wurst, die auch so exklusive Genüsse, wie Weißwursteis oder weihnachtliche Fleischkäseplätzchen nicht ausklammern.

Fazit
Eine vergnügliche und unterhaltsame Wurstreise, die durch beinahe sämtliche Bundesländer führt und zum Nachschmecken und eigenen Erkundungen rund um die Wurst einlädt.