„Die Toten die dich suchen“ – Gisa Klönne

Die Toten die dich suchen, Gisa Klönne

DIE TOTEN DIE DICH SUCHEN – Gisa Klönne
Verlag: Pendo
Erscheinungsdatum: 4. Oktober 2016
423 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Preis: € 20,00
eBook: € 14,99
ISBN: 978-3-86612-400-4

Inhalt
Keine Toten mehr. Mit dieser Hoffnung übernimmt die einstige Mordermittlerin Judith Krieger die Leitung der Kölner Vermisstenfahndung. Doch gleich der erste Tag führt sie in einen fensterlosen Keller. Hier ist ein kolumbianischer Geschäftsmann gefangen gehalten worden und qualvoll verdurstet. Geht es um Gold, Drogen oder etwas ganz anderes? Die junge Kommissarin Dinah Makowski bricht am Tatort zusammen und weigert sich, mit Judith zu kooperieren. Auch auf ihren früheren Teampartner Manni Korzilius kann sie nicht zählen. Judith selbst kennt Kolumbien von einer Auszeit, die sie dort verbracht hat. Aber um aus ihren Erfahrungen schöpfen zu können, muss sie sich einer Wahrheit stellen, die sie lange nicht sehen wollte. Die Ermittlungen führen zu einer zweiten Vermissten und an die Grenzen der Legalität. Schritt für Schritt enthüllen Judith und ihr neues Team eine dramatische Geschichte von Flucht, Vertreibung, Gewalt und betrogener Sehnsucht.

Rezension
Schon wenige Stunden nach ihrem Amtsantritt erhält die frischgebackene Leiterin der Kölner Vermisstenfahndung Judith Krieger, die Meldung dass der als verschwunden gemeldete Kolumbianer tot aufgefunden wurde. Auch wenn sie damit für den Fall im Grunde genommen nicht mehr zuständig ist, fährt sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Dinah Makowski zum Tatort, um sich vor Ort ein eigenes Bild zu machen. Als die Kollegin am Tatort zusammenklappt muss sie umständehalber kurze Zeit alleine mit der Leiche verbringen. Danach läßt sie der Fall nicht mehr los und sie setzt durch, dass ihre Abteilung an den Ermittlungen beteiligt wird. Dies führt allerdings zu massivem Gegenwind aus den eigenen Reihen und die neuen Kollegen setzen alles daran Judith das Leben schwer zu machen.

Aber Judith gibt nicht auf und stellt sich bewußt der Herausforderung, sowohl den Fall aufzuklären als auch ihre Mannschaft in den Griff zu bekommen. Nach und nach gelingt es ihr durch konsequentes Handeln und erste Ermittlungserfolge zu punkten und sich damit endlich die Unterstützung ihrer Kollegen zu sichern, so dass am Ende nicht nur ein komplizierter Fall gelöst ist.

Fazit
Ein mysteriöser, länderübergreifender Fall, interessante Charaktere und viel Kölner Lokalkolorit – ein spannender und unterhaltsamer Krimi mit einer ganz eigenen Atmosphäre, der man sich nicht entziehen kann.