„Weissgott“ – Kurt Lehmkuhl

Weißgott, Kurt Lehmkuhl

WEISSGOTT – Kurt Lehmkuhl
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsdatum: 2. August 2017
314 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 13,00
eBook: € 9,99
ISBN: 978-3-8392-2139-6

Inhalt
Der Arzt Dr. Gottfried Weiß hat vor 30 Jahren Lieselotte Kleinereich, der Lebensgefährtin des pensionierten Kommissars Rudolf-Günther Böhnke, das Leben gerettet. Böhnke gab ihm aus Dankbarkeit das Versprechen, jederzeit für ihn da zu sein. Jetzt fordert Weiß dieses Versprechen ein. Bei Operationen ist es zu Todesfällen gekommen, für die er sich vor Gericht verantworten soll. Böhnke soll seine Unschuld beweisen. Als er glaubt, den Fall gelöst zu haben, gibt es eine Wendung mit dramatischen Folgen.

Rezension
Ein vor über 30 Jahre gegebenes Versprechen, das unverhofft eingefordert wird, bringt den ehemaligen Kommissar Rudolf-Günther Böhnke, in erhebliche Bedrängnis. Dr. Gottfried Weiß, der die Lebensgefährtin von Böhnke seinerzeit vor dem sicheren Tod bewahrt hat, steckt in argen Nöten. Dem Arzt droht ein Strafprozess, der ihn, wenn er nicht verhindert werden kann, mit ziemlicher Sicherheit um seine Existenz bringen wird. Böhnke, der zeitgleich von einem Anwalt damit beauftragt wird, belastende Indizien gegen Weiß zu finden, fühlt sich in seiner Doppelrolle äußerst unwohl. Trotzdem beginnt er zu ermitteln. Viel zu spät begreift er, dass es gesünder gewesen wäre, wenn er sich aus dem Fall herausgehalten hätte …

Fazit
Eine komplizierte Geschichte, in der Korruption und Seilschaften, Freundschaft und Verrat eine zentrale Schlüsselrolle spielen.