„Der letzte Tropfen“ – Katharina Gerwens

Der letzte Tropfen, Katharina Gerwens

DER LETZTE TROPFEN – Katharina Gerwens
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 1. September 2017
352 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 10,00
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-492-31108-3

Inhalt
Die schöne Hildegard! Wer hätte gedacht, dass es mit ihr einmal so enden würde. Nun liegt sie tot im Seerosenteich. Jeder in Salzweg im Bayerischen Wald kannte die ermordete Immobilienmaklerin – und niemand mochte sie. Keine leichte Aufgabe für Kommissarin Franziska Hausmann, denn Verdächtige gibt es zuhauf: den geprellten Grundstücksbesitzer etwa, sowie die Frau des Autohändlers, mit dem sie ein Techtelmechtel hatte. Und welches Geheimnis verbirgt die grünäugige Dame, die ständig den Weg der Kommissarin kreuzt?

Stille Tümpel sind tief …
und manchmal liegt eine Leiche darin.

Rezension
Franziska Hausmann, bewährte Kommissarin für Sonderaufgaben, soll im Fall der ermordeten Immobilienhändlerin das Team der Salzweger Polizeistation unterstützen. Bei der Toten handelt es sich um die schöne Hildegard, die zu Lebzeiten nichts hat anbrennen lassen und den Männern reihenweise, nicht nur den Kopf verdreht hat. Dies hat ihr ebenso wenige Sympathien eingebracht, wie ihr skrupelloses Geschäftsgebaren als Immobilienmaklerin. Entsprechend groß ist die Auswahl an Verdächtigen, die für die Tat in Frage kommen. Franziska, die sich in ihrer Rolle als Unterstützung der örtlichen Polizei eigentlich überflüssig fühlt, ergreift daher die Gelegenheit nicht nur den offiziellen Auftrag zu erledigen, sondern vor allem ihrer alten Freundin Maria, die in aufgrund einer gesundheitlichen Ausnahmesituation vollkommen am Rad dreht, zu Seite zu stehen. Doch ihre Hoffnung in beiden Fällen zu einer schnellen Lösung zu kommen, scheint mit jedem weiteren Indiz in weite Ferne zu rücken.

Fazit
Ein Regionalkrimi, der vor allem durch die charmant überzeichneten Protagonisten, unterhaltsame Lesestunden garantiert.