„Der Watschenmann“ – Johann Allacher

Der Watschenmann, Johann Allacher

DER WATSCHENMANN – Johann Allacher
Verlag: emons
Erscheinungsdatum: 18. August 2018
272 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 10,90
eBook: € 9,49
ISBN: 978-3-95451-953-8

Inhalt
Bummelstudent Erik „Erki“ Neubauer verbringt den größten Teil seiner Zeit in den Lokalen und Beisln Wiens. Dort ist er für seine Trinkfestigkeit genauso bekannt wie für seine frechen nächtlichen „Schandtaten“. Aus Spaß wird Ernst, als das Opfer eines seiner Streiche tot aufgefunden wird. Von Kriminellen und Polizei gejagt, hetzt Erki durch die Stadt an der Donau. Bei dem Versuch, seine Unschuld zu beweisen, kommt er nicht nur einer jungen Wissenschaftlerin näher, sondern auch einem im Wasser verborgenen Geheimnis …

Rezension
Eigentlich müsste Erki nach dem Trinkwettstreit, alles daran setzen seinen Rausch auszukurieren. Doch die Gene meinen es, alkoholtechnisch gesehen, gut mit ihm und er kann so viel und so lange trinken er will, ohne betrunken zu werden. So ist es kein Wunder, dass er nach der ausufernden Feier auf seinen jüngsten Trinksieg, auf Unrat sinnt. In seinem Übermut verpasst er einem, zufällig seinen Weg kreuzenden Reisenden, eine Watschen. Dies hat ungeahnte und weitreichende Folgen, die neben der äußerst schmerzhaften Erfahrung, wie man sich als unschuldiges Opfer fühlt, seine Sichtweise auf das Leben im Allgemeinen und dem sinnlosen Trinken im Besonderen, vollkommen auf den Kopf stellt.

Fazit
Eine abenteuerliche Geschichte, die von plattem Wortwitz und überdrehten Szenen förmlich ertränkt wird.