„Tutto bene“ von Andrea Di Stefano

Tutto Bene, Andrea Di Stefano

TUTTO BENE – Andrea Di Stefano
Verlag: FISCHER Scherz
Erscheinungsdatum: 25. März 2020
288 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 14,99
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-651-00068-1

Inhalt
Eigentlich hat Lukas Albano Geier sein Leben als Zeugenschützer in München hinter sich gelassen. An seinem geliebten Lago Maggiore widmet er sich der Musik. Im Hafen schaukeln die Boote, hinter den mittelalterlichen Dächern leuchtet himmelblau der See – doch hoch über dem Lago braut sich etwas Düsteres zusammen. Im Städtchen Maccagno wird eine Tote aufgefunden. Auf den Arm der Frau ist eine Telefonnummer geschrieben: die von Lukas Albano Geier.

Rezension
Ein schönes Plätzchen hat er sich gesucht. Absolut perfekt um in Ruhe seinen Rückzug aus der ermittelnden Kriminalität zu genießen. Ex-Kommissar Lukas Albano Geier fühlt sich in seinem neuen Leben am Lago Maggiore angekommen. Doch dann geschieht ein Mord der ihn unverhofft mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Hin- und hergerissen zwischen Pflichtgefühl, Neugier und dem Bedürfnis dem Opfer wenigstens posthum gerecht zu werden, beginnt er seine alten Kontakte zu reaktivieren. Doch der Versuch, die eigenen Interessen mit der Realität zu verbinden, scheitert schneller als er reagieren kann. Dies bringt sein Weltbild erheblich ins Schwanken und er muss sich entscheiden, wem er noch vertrauen kann ohne sich selbst ans Messer zu liefern.

Fazit
Eine hintergründige Story vor beschaulicher Kulisse und viele interessante Charaktere – die perfekte Kombination für spannende Unterhaltung mit Suchteffekt.