„Die stille Bestie“ – Chris Carter

Die stille Bestie, Chris Carter

DIE STILLE BESTIE – Chris Carter
Verlag: Ullstein
Erscheinungsdatum: 11. September 2015
448 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-548-28712-6

Inhalt
Profiler Robert Hunter vertraut nur wenigen Menschen. Eigentlich gibt es nur einen, für den er immer seine Hand ins Feuer legt. Lucien Folter, seinen Freund aus Studientagen. Beide können Menschen besser lesen als jeder andere. Hunter vertraute Folter seine engsten Geheimnisse an. Bis dieser plötzlich verschwand. Jetzt kommt ein Anruf. Die Körperteile unzähliger Mordopfer sind aufgetaucht, grausige Trophäen. Angeklagt ist Lucien Folter. Und er will nur mit einem reden: Robert Hunter …

Rezension
Durch einen dummen Zufall gerät Julien Folter in einen schwerwiegenden Verdacht. Nach seiner Verhaftung verbringt er die ersten Tage seiner Gefangennahme in völligem Schweigen und alle Versuche, ihn zu einer Aussage zu bewegen, scheitern. Erst als der Profiler Robert Hunter hinzugezogen wird, ist er endlich bereit zu reden. Dieser läßt sich, von der Unschuld Folters überzeugt, auf einen Deal mit ihm ein. Doch schon bald wendet sich das Blatt und es steht fest, dass Folter alles andere als unschuldig ist.

Während den folgenden Verhören reizt Julien Robert Hunter bis aufs Blut und treibt sein Spiel weit über das erträgliche Maß hinaus. Aber nicht nur Hunters Nerven liegen blank, auch die anderen Spezialisten geraten an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit. Als ihnen am Ende zur restlosen Aufklärung des Falls nichts anderes übrig bleibt als auf Folters Forderungen einzugehen eskaliert die Situation und es beginnt ein im Grunde genommen aussichtsloser Wettlauf gegen die Zeit.

Fazit
Ein raffiniert gestrickter Psychothriller, der mit vielen überraschenden Wendungen für ständig steigende Spannung mit Gruseleffekt sorgt.