„Nadel, Faden, Hackebeil“ – Tatjana Kruse

Nadel, Faden, Hackebeil, Tatjana Kruse

NADEL, FADEN, HACKEBEIL – Tatjana Kruse
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 7. Februar 2011
336 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 9,99
ISBN: 978-3-426-50428-4

Inhalt
Hauptkommissar a.D. Siggi Seifferheld greift erneut im idyllischen Schwäbisch Hall der Polizei unter die Arme. Der Landtagsabgeordnete Lambert von Bellingen wird bei einer Wahlveranstaltung ermordet auf einer Herrentoilette gefunden. Die Polizei geht von einem politisch motivierten Verbrechen aus. Seifferheld jedoch verfolgt eine andere Fährte. Und so schnüffelt der Kommissar im Unruhestand ein wenig im Privatleben des Toten herum und findet heraus, dass der Politiker eine Affäre mit der ortsansässigen Souvenirladenbesitzerin hatte. Um mit der Dame ins Gespräch zu kommen, will Seifferheld ihr seine Stickkissen zum Kommissionskauf anbieten. Doch als er den Laden betritt, entdeckt er sie mit zertrümmertem Gesicht hinter der Theke.

Rezension
Siggi Seifferheld, Kommissar a.D., kann auch im unfreiwillig auferlegten Unruhezustand, nicht davon lassen sich in aktuelle Fälle einzumischen. Vor allem dann nicht, wenn das Schicksal ihm persönlich eine Leiche direkt vor der Nase präsentiert, sein Hund wenig später die Liebe zu einem rosa Teddybären entdeckt und überhaupt alles schief läuft was schieflaufen kann. Seine Nerven liegen blank. Aber es wäre gegen sein Naturell jetzt klein beizugeben und so ermittelt er unermüdlich weiter. Dass er dabei notgedrungen etliche Rückschläge hinnehmen muss, liegt in der Natur der Sache. Da hilft nur eines, Augen zu und durch.

Fazit
Eine überaus unterhaltsame, chaotische Krimikomödie, die als Frontalangriff auf die Lachmuskeln pures Lesevergnügen bietet.