„In der Hitze Wiens“ – Günter Neuwirth

In der Hitze Wiens, Günter Neuwirth

IN DER HITZE WIENS – Günter Neuwirth
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsdatum: 17. April 2019
347 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 13,00
eBook: € 9,99
ISBN: 978-3-8392-2407-6

Inhalt
HITZSCHLAG
 Im sommerlichen Wien herrschen Habgier und Neid. Inspektor Hoffmann wird zur Villa eines betagten Hoteliers gerufen. Einbrecher haben den Hausbesitzer ermordet und wertvolle Gemälde gestohlen. Hoffmanns Ermittlungen gestalten sich schwierig, auch weil die Hinterbliebenen sich auffällig wortkarg geben. Welches Motiv steckt hinter der Gewalttat? Als einer der Einbrecher geschnappt wird, beginnt die Jagd nach seinem Komplizen.

Rezension
War es Raubmord oder ein geplanter Einbruch? Inspektor Hoffmann hat so seine Zweifel an beiden Theorien, die durch die ersten Untersuchungen am Tatort auch nicht zufriedenstellend bestätigt werden. Seine Vermutung, dass der äußere Schein trügt und sich alles ganz anders zugetragen hat, bekommt während der Vernehmung der Angehörigen des Opfers schnell neue Nahrung und so bleibt ihm nichts anderes übrig als die Familie genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei stolpert er zwar über so manche Absonderlichkeit, aber mit der Tat scheint keiner der Verwandten etwas zu tun zu haben. Doch die Welt ist klein und als sich durch einen dummen Zufall herausstellt dass Hoffmann es scheinbar mit alten Bekannten zu tun hat, kommt langsam Bewegung in die Sache. Trotzdem bleibt die Geschichte äußerst undurchsichtig und erst als ein weiterer Mord geschieht, gelingt es dem Inspektor das Rätsel zu lösen.

Fazit
Ein spannender und interessanter Regionalkrimi, in dem zwischenmenschliche Aspekte eine ebenso wichtige Rolle spielen wie die Aufklärung des Mordfalls.