„Der Altmann ist tot“ – Fräulein Krise und Frau Freitag

BÜCHER IN LEICHTER SPRACHE

Der Altmann ist tot

DER ALTMANN IST TOT – Fräulein Krise und Frau Freitag
Verlag: Spass am Lesen
Erscheinungsdatum: 21. August 2014
124 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 10,00
ISBN: 978-3-944668-07-9

Inhalt
Der Altmann ist ein unbeliebter Mathelehrer. Oder besser: Er war ein unbeliebter Mathelehrer. Denn nun liegt er tot auf den Treppen am Reichstag in Berlin. Das kann nicht mit rechten Dingen zugegangen sein, denken sich Fräulein Krise und Frau Freitag.

Rezension
Der Altmann war ein richtiges Ekelpaket. Daher hält sich die Trauer um seinen Tod auch sehr in Grenzen. Viel interessanter ist die Vermutung, dass er ermordet worden ist. Das denken auch die beiden Lehrerinnen Fräulein Krise und Frau Freitag. Deshalb versuchen sie herauszufinden was wirklich passiert ist. Dabei wird ihnen der Altmann immer unsympathischer. Doch wer hat ihn umgebracht – und warum? Nur weil er unbeliebt war? Plötzlich haben die beiden Lehrerinnen eine Idee. Sie besuchen den langweiligen Kollegen Wernitzki. Der verhält sich äußerst merkwürdig. Sie fühlen ihm auf den Zahn. Es dauert nicht lange und Wernitzki bricht zusammen.

Fazit
Ein spannend, unterhaltsamer Krimi, der der Originalfassung sehr nahe kommt und durch die ergänzenden Personen- und Wörterlisten im Leseverständnis stark unterstützt wird.