„Flüsternde Wälder“ – Nicola Förg

Flüsternde Wälder, Nicola Förg

FLÜSTERNDE WÄLDER – Nicola Förg
Verlag: pendo
Erscheinungsdatum: 2. März 2020
336 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 16,00
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-86612-486-8

Inhalt
Eine Waldbademeisterin liegt, mit Ohrstöpseln verpfropft, tot im Wald. Zudem gibt es eine Serie von Einbrüchen im Werdenfels, die bisher immer sehr diskret abgelaufen sind. Doch beim bisher letzten Einbruch wurde ein Mann ausgerechnet mit einer Buddhastatue brutal erschlagen – der Mann war Health Coach und Bestseller Autor … Als Irmi, Kathi und Co. sich mit diesen zwei skurril anmutenden Todesfällen befassen, treffen sie auf Waldbadende, E-Biker und Detox-Jünger – der Wald ist längst zum Spielplatz aller geworden.

Rezension
Eine tote Waldbademeisterin und ein toter Gesundheits-Guru – Irmi Mangold und ihr Team kommen bei den Recherchen zum Tathergang ganz schön ins Schwitzen. Neben den merkwürdigen Umständen, die zum jeweiligen Tod geführt haben, gibt es eine ganze Menge Ungereimtheiten die sich einfach nicht zusammenfügen wollen. Auch wenn es zunächst so aussieht als ob es sich bei den beiden Toten um engagierte, um das Allgemeinwohl besorgte Mitmenschen gehandelt hat, gibt es erhebliche Zweifel an ihrer Rechtschaffenheit. Zweifel, die sich für Irmi auch nach der Festnahme der mutmaßlichen Täter partout nicht legen wollen. Und so ermittelt sie in eigener Regie weiter. Doch das Ergebnis ist erschreckend und obwohl der Fall damit endgültig gelöst ist, hinterlässt er nicht nur bei Irmi einen faden Beigeschmack.

Fazit
Eine gelungener Rundumschlag, in Richtung aller Traditionsignoranten und Besserwisser, deren Egoismus dazu beiträgt, dem ohnehin angeschlagenen Ökosystem den Rest zu geben.