„Beute“ – Deon Meyer

Beute, Deon Meyer

BEUTE – Deon Meyer
Verlag: Rütten & Loening
Erscheinungsdatum: 10. März 2020
444 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 20,00
eBook: € 14,99
ISBN: 978-3-352-00941-9

Inhalt
Bennie Griessel plant zu heiraten – und muss sich dann um einen Fall kümmern, der eigentlich zu den Akten gelegt werden soll. Ein ehemaliger Polizist wurde in einem Luxuszug ermordet, und die geheimen Sicherheitsbehörden Südafrikas tun alles, um es nach einem Selbstmord aussehen zu lassen. Als ein zweiter Todesfall ebenfalls vertuscht werden soll, bekommt Griessel eine Ahnung davon, dass es um viel mehr geht als um Mord. Gewisse Kreise wollen den Präsidenten aus dem Weg räumen. Sie haben dazu jemanden aktiviert, der sich in Bordeaux in Frankreich zur Ruhe gesetzt hat: einen Kämpfer namens Tobela.

Rezension
Mord bleibt Mord und muss entsprechend geahndet werden. Darin sind sich Bennie Griessel und Vaughn Cupido ausgesprochen einig. Entsprechend sensibel reagieren sie auf die Anordnung der obersten Sicherheitsbehörde, ihre beiden aktuellen Fälle als Selbstmord ad acta zu legen. Obwohl sie damit ihren Job riskieren, ermitteln sie in beiden Fällen weiter. Unterstützt von ersten positiven Ergebnissen, sind sie sich bald sicher, den richtigen Weg eingeschritten zu haben. Doch damit, dass sie neben der Aufklärung des Falls, in letzter Sekunde dazu beitragen eine Katastrophe zu verhindern, haben sie trotz allem nicht gerechnet.

Fazit
Eine topaktuelle Story, die basierend auf der prekären politischen Lage Südafrikas, eine beklemmend reale Szenerie heraufbeschwört.