„Tödliches Maskenspiel“ – Anna Johann

Tödliches Maskenspiel, Anna Johann

TÖDLICHES MASKENSPIEL – Anna Johann
Verlag: Gmeiner
Erscheinungsdatum: 12. Februar 2020
220 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 12,00
eBook: € 9,99
ISBN: 978-3-8392-2598-1

Inhalt
IN DER FALLE  „Ich muss Sie unbedingt heute noch sehen!“, sagte der Anrufer. Nun steht Privatdetektivin Sabine Reichelt mitten in der Nacht auf einem verlassenen Parkplatz vor einer Friedhofsmauer. Auf dem Anrufbeantworter ihres Auftraggebers antwortet ihr eine quäkende Stimme mit einer alten Moritat, dann kichert es blöd und sie hört den Satz: „Sollten Sie dazu noch in der Lage sein, sprechen Sie Ihre letzten Worte nach dem Piep!“ Irritiert macht sich Sabine auf den Heimweg nach Frankfurt. Plötzlich taucht in ihrem Rückspiegel ein Wagen auf. Der Fahrer rammt ihre Stoßstange, überholt, eine grinsende Maske starrt sie an. Ein grausames Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

Rezension
Es war kein leichtes Erbe, das Susanne Reichert nach dem Tod ihrer Tante angetreten hat. Doch mittlerweile hat sie sich, vom Fiasko des ersten Falls abgesehen, einen Namen als erfolgreiche Privatdetektivin gemacht. Ihre Aufträge führen sie von ihrem Frankfurter Büro quer durch Deutschland und tragen damit per Mundpropaganda zu einem kontinuierlich wachsenden Bekanntheitsgrad mit steigender Auftragslage bei. Entsprechend unkonventionell erfolgt deshalb oftmals auch der Erstkontakt. Bisher ist auch immer alles gut gegangen, doch diesmal entwickelt sich der neue Auftrag zu einer Horrorstory, die Susanne zunehmend an sich selbst zweifeln lässt. In ihrer Not bittet sie ihre Sekretärin um Hilfe, die in ihrer entspannten Art geradezu dazu prädestiniert ist, das Teufelsspiel mit nachhaltiger Wirkung zu beenden.

Fazit
Ein, die üblichen Pfade meidender Kriminalroman, mit vielen originellen Ideen der bestens unterhält.