„Die Wahrheit“ – Melanie Raabe

Die Wahrheit, Melanie Raabe

DIE WAHRHEIT – Melanie Raabe
Verlag: btb
Erscheinungsdatum: 29. August 2016
448 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 16,00
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-442-75492-2

Inhalt
Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Die Rückkehr des vermeintlichen Entführungsopfers löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle, nach all der Zeit verständlich. Sie hat eine harte Zeit hinter sich. Gerade war sie dabei, sich von der Vergangenheit zu lösen. Ihr Ehemann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird werden? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht der, als der er sich ausgibt. Es ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes scheinbar so perfektes Leben …

Rezension
Sieben lange Jahre hat Sarah auf seine Rückkehr gehofft. Aber Philipp, der auf einer Geschäftsreise spurlos verschwunden ist, kehrt nicht zurück. Sie begreift, dass sie sich endlich wieder dem Leben stellen muss und fängt langsam an sich aus ihrer Zurückgezogenheit zu lösen. Sie hat wieder eine Perspektive und ist auf dem besten Weg die Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen. Da geschieht das Unfassbare – Philipp lebt und ist bereits auf dem Weg nach Deutschland.

Doch der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist ihr vollkommen unbekannt. Von der Situation restlos überfordert ist sie nicht in der Lage sich Gehör zu verschaffen, um zu klären wer dieser falsche Philipp wirklich ist. Wie selbstverständlich zieht er in ihr Haus ein und droht ihr sie bloßzustellen und damit ihr ganzes Leben zu zerstören, wenn sie seine Identität nicht anerkennt. Die Lage spitzt sich immer weiter zu. Es kommt zu heftigen Auseinandersetzungen, die bei beiden tiefe Spuren hinterlassen. Kurz bevor die Situation zu eskalieren droht, schließen sie eine Art Waffenstillstand, nachdem sie erkannt haben dass es nur diese eine Chance gibt um die Lage endgültig klären zu können.

Fazit
Ein unblutiger Psychothriller, der, teilweise etwas zu langatmig, das unausweichliche Scheitern einer Beziehung spannend in Szene setzt und fesselnd bis zur letzten Seite, mit den menschlichen Unzulänglichkeiten spielt.