„Nemesis“ – Jilliane Hoffmann

Nemesis, Jilliane Hoffmann

NEMESIS – Jilliane Hoffmann
Verlag: Wunderlich
Erscheinungsdatum: 26. März 2019
528 Seiten, Hardcover
Preis: € 22,95
eBook: € 14,99
ISBN: 978-3-8052-5072-6

Inhalt
Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen sterben: die ahnungslosen Kandidatinnen im „Spiel ohne Grenzen“.
Als in Miami eine brutal zugerichtete Frauenleiche entdeckt wird, kommt Staatsanwältin C.J. Townsend dem perversen Spiel des Clubs auf die Spur. Sie tut alles, um die Macher aufzuhalten, doch dann verschwindet eine weitere junge Frau. Und noch ehe C.J. begriffen hat, dass die Regeln des Spiels sich geändert haben, verwandelt sich auch ihr eigenes Leben in einen Albtraum …

Willkommen im Spiel
ohne Grenzen

Rezension
Nachdem die Staatsanwältin C.J. Townsend sicher weiß, dass ihr der Killer nicht mehr gefährlich werden kann, entschließt sie sich das Jobangebot, ihres alten Bekannten, des leitenden Oberstaatsanwalts Lou Todd anzunehmen. Aber schon kurz darauf wird sie von ihrem altem Albtraum wieder eingeholt und das Spiel beginnt von neuem. In ihrem Bemühen dem perversen Treiben endlich ein Ende zu setzen und den Ring des Grauens zu zerschlagen, muss sie einsehen, dass ihre wenigen Beweise vor Gericht keinen Bestand hätten und ihr somit die Hände gebunden sind. Doch dann taucht erneut eine brutal zugerichtete Frauenleiche auf. Danach gibt es für sie kein Halten mehr und sie inszeniert ihren ganz persönliche Rachefeldzug. Obwohl sie spürt, dass sie sich damit zusehends in ein anderes, ihr selbst fremdes Wesen verwandelt, gibt es für sie kein Zurück mehr.

Fazit
Ein überaus brutaler Thriller zwischen Glaube, Gesetz und Selbstjustiz, der sich etwas langatmig an sein überzeugendes Showdown herantastet.