„Die andere Tote“ – Ann Cleeves

Die andere Tote, Ann Cleeves

DIE ANDERE TOTE – Ann Cleeves
Verlag: rororo
Erscheinungsdatum: 16. April 2019
448 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 12,00
eBook: € 4,99
ISBN: 978-3-499-27598-2

Inhalt
Ein alter Bekannter Veras – Ex-Cop John Brace, der für Mord im Gefängnis sitzt – bietet ihr einen Deal an. Wenn sie bei seiner alleinerziehenden Tochter nach dem Rechten sieht, verrät er ihr, wo die Leiche des seit über zwanzig Jahren vermissten Robbie Marshall versteckt liegt. Sowohl Brace als auch Marshall gehörten mit Veras inzwischen verstorbenem Vater Hector und dem geheimnisvollen „Professor“ zur „Gang of Four“, die einen mehr als zweifelhaften Ruf genoss.
Vera und ihr Team von der Northumbria Police folgen dem Hinweis und finden tatsächlich menschliche Knochen – allerdings zu viele, um zu einem einzigen Skelett zu gehören. Wer ist die Tote, die sich ihr geheimes Grab mit Robbie Marshall teilt? Bei ihren Ermittlungen stößt Vera auf den unter mysteriösen Umständen abgebrannten Nachtclub The Seagull an der Whitley Bay und wittert eine Spur …

ZWEI LEICHEN IN EINEM GRAB

Rezension
Vera Stanhope, die auch Jahre nach dem Tod ihres Vaters noch keinen Frieden mit ihm geschlossen hat, wird überraschend von der Vergangenheit eingeholt. Als sie zufällig dem ehemaligen Polizisten John Brace begegnet, der gesundheitlich schwer angeschlagen auf seine Entlassung aus dem Gefängnis wartet, nutzt dieser die Chance, Vera aus der Reserve zu locken. Er verspricht ihr zu verraten, was mit dem vor mehr als zwanzig Jahren verschwundenen Robbie Marshall geschehen ist, wenn sie sich dafür um seine alleinerziehende Tochter kümmert. Äußerst widerwillig läßt Vera sich auf den Deal ein. Doch schon bald wird sie von dem Fall in den Bann gezogen denn sie erkennt, dass sich hinter der Geschichte wesentlich mehr verbirgt als sie zunächst angenommen hat. Obwohl sie im Lauf der Ermittlungen zusehends an ihre Grenzen stößt, läßt sie nicht locker, auch wenn sie sich damit unausweichlich ihren eigenen Dämonen stellen muss.

Fazit
Ein ruhiger Krimi, der sich über sämtliche Normen hinwegsetzt und damit bis zum erlösenden Ende zu fesseln weiß.