„The Chain“ – Adrian McKinty

The Chain, Adrian McKinty

THE CHAIN – Adrian McKinty
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 2. September 2019
384 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 15,50
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-426-52485-5

Inhalt
Was als ganz normaler Tag begann, wird zum Albtraum für die alleinerziehende Rachel, als ihre 13-jährige Tochter auf dem Weg zur Schule verschwindet. Die einzige Spur: Das Handy des Mädchens wird an der Bushaltestelle gefunden. Tatsächlich erhält Rachel kurz darauf einen Anruf von der Entführerin. Die Frau am Hörer – ebenfalls Mutter eines entführten Kindes –, gibt sich als Kylies Kidnapperin zu erkennen. Sie ist Teil des perfiden Netzwerks „The Chain“. Und sie hat Rachel auserwählt, die Kette der Kindes-Entführungen weiterzuführen: Wenn Rachel ihr Kind lebend wiedersehen will, muss sie nicht nur binnen weniger Stunden das Lösegeld auftreiben – sie muss ihrerseits ein Kind entführen und dessen Eltern dazu bringen, dasselbe zu tun. Die Kette muss weitergehen …

Rezension
Rachel, die sich nach der Entführung ihrer Tochter Kylie zunächst mit Selbstvorwürfen quält, versucht, gegen besseres Wissen und Gewissen, allein mit der Situation fertig zu werden. Nach anfänglichem Zögern, ist sie dazu bereit auf sämtliche Forderungen der Entführer einzugehen. Tatsächlich gelingt es ihr das gesetzte Zeitlimit einzuhalten und es scheint nur noch eine Frage der Zeit bis sie ihre Tochter unversehrt zurückbekommt. Aber dann verschärft sich die Lage und Rachel wird bis an die Grenze ihrer psychischen Belastbarkeit erneut unter Druck gesetzt. Obwohl die Lage mehr als aussichtslos scheint, ergreift sie notgedrungen die Initiative und versucht das System zu durchbrechen. Doch damit bringt sie nicht nur ihre Tochter, sondern auch sich selbst in höchste Gefahr …

Fazit
Ein spannend konstruierter Fall, in dem durch geschickte psychologische Manipulation ausgelotet wird, inwieweit der Einzelne im Ernstfall bereit ist sich über sämtliche Grenzen und die eigene Moral hinwegzusetzen.