„Schiffsmord“ – Katharina Peters

Schiffsmord, Katharina Peters

SCHIFFSMORD – Katharina Peters
Verlag: atb
Erscheinungsdatum: 18. Februar 2020
352 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 7,99
ISBN: 978-3-7466-3562-0

Inhalt
Im Hafen von Sassnitz wird auf einer Yacht eine Leiche gefunden: Florian Gerber, ein Finanzbeamter aus Stralsund, ist offenbar bereits tot auf das Schiff gebracht worden. Romy Beccare kann zunächst nichts Auffälliges in der Biografie des Toten entdecken – außer, dass ihm die Yacht offensichtlich gehört hat. Wie kann ein Finanzbeamter zu soviel Geld kommen? Dann erfährt sie, dass Gerber sich seit dem Tod seiner kleinen Nichte sehr verändert hat. Das Mädchen starb bei einem Verkehrsunfall, weil Gaffer den Rettungskräften den Weg versperrten. Gerber hat sich intensiv auf die Suche nach den Schuldigen gemacht. Musste er deshalb sterben?

Rezension
Die Hoffnung, dass es sich bei dem Toten auf der Yacht um einen reinen Routinefall handelt, wird für Kommissarin Romy Beccare schnell zu reinem Wunschdenken. Im Gegenteil, denn es ist offensichtlich, dass es sich keinesfalls um einen natürlichen Todesfall handelt. Schon bald entwickelt sich die Suche nach dem Mörder des Mannes zu einer besonderen kriminalistischen Herausforderung für Romy und ihr Team. Alle sind überaus engagiert, vor allem als sie feststellen, mit was für verkorksten Typen sie es zu tun haben, die man bisher mangels Beweisen, nicht zur Rechenschaft ziehen konnte. Doch die Indizienlage bleibt äußerst dünn, so dass es unmöglich ist den Staatsanwaltschaft von den dringend benötigten Durchsuchungsbefehlen zu überzeugen. Dadurch können sie zwar nur eingeschränkt agieren, aber Not macht erfinderisch. Auch wenn ihr Vorgehen nicht immer den Dienstvorschriften entspricht, gelingt es Romy mithilfe ihrer Kollegen nach und nach die tatrelevanten Zusammenhänge herzustellen. Aber obwohl sie jetzt wissen wen sie suchen, sind sie damit noch lange nicht am Ziel.

Fazit
Ein Kriminalfall auf höchstem Niveau, der mit zahlreichen raffinierten Wendungen die Spannung bis zum krönenden Showdown zu halten weiß.