Tag Archives: Katharina Peters

„Toteneis“ – Katharina Peters

Toteneis, Katharina Peters

TOTENEIS – Katharina Peters
Verlag: atb
Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2017
400 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 7,99
ISBN: 978-3-7466-3371-8

Inhalt
Als Valerie Frieth von ihrem Mann als vermisst gemeldet wird, übernimmt die Kriminalpsychologin Hannah Jakob den Fall. Weil auch die Katze der Frau verschwunden ist, nimmt man an, die Vermisste sei freiwillig gegangen. Doch dann wird ihre Leiche in einem zugefrorenen See gefunden – Valerie wurde stranguliert. Der Verdacht fällt auf ihren Exmann, einen hohen Polizeibeamten, der früher beim rumänischen Geheimdienst war. Aber der sitzt im Gefängnis. Als eine weitere Frau aus seinem Umfeld tot aufgefunden wird, muss Hannah Jakob herausfinden, wie gefährlich er tatsächlich ist.

DIE TOTEN FRAUEN UND DIE SPURENSUCHERIN

Rezension
Zwei tote Frauen, bei denen alles darauf hinweist, dass sie Opfer desselben Täters geworden sind. Als herauskommt, dass eine der beiden Frauen mit einem ehemaligen Continue reading

„Todeshaff“ – Katharina Peters

Todeshaff, Katharina Peters

TODESHAFF – Katharina Peters
Verlag: atb
Erscheinungsdatum: 14. Juni 2017
320 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 7,99
ISBN: 978-3-7466-3323-7

Inhalt
Die verdeckte Ermittlerin Emma Klar soll einen Mann beschatten, der wegen Totschlags zehn Jahre im Gefängnis saß, dessen Tatmotiv jedoch unklar geblieben ist. Christoph Klausen verhält sich zunächst völlig unauffällig, doch dann werden in einer Ferienanlage an der Ostsee zwei grausam zugerichtete Leichen gefunden. Emma glaubt, in Klausens Vergangenheit eine Verbindung zu den Toten zu erkennen. Sie heftet sich eigenmächtig an seine Fersen – und kommt ihm dabei gefährlich nahe …

DIE TOTEN
AM SALZHAFF

Rezension
Obwohl er sich damit zehn Jahre Knast eingehandelt hat, hat Christoph Klausen hartnäckig geschwiegen und nie eine Aussage dazu gemacht, wie es zum Totschlag an dem ehemaligen Erzieher gekommen ist. Jetzt ist er wieder auf freiem Fuß und das Sonderermittlungsteam von Johanna Krass ist damit beauftragt den Mann zu beobachten. Nähere Hintergründe enthält man ihnen vor und so sind sie entsprechend misstrauisch. Als die Observierung des Mannes nichts ergibt, beschliessen sie die offiziellen Anweisungen zu umgehen und beginnen in Eigenregie zu ermitteln. Die Ergebnisse sind schockierend und sie versuchen mit allen Mitteln der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Doch als sie den Täter, aufgrund der erdrückenden Beweislage, hinter Schloss und Riegel gebracht haben, kommen Emma erhebliche Zweifel an dessen Schuld. Sie will und muss den wahren Täter stellen – auch wenn sie sich damit wissentlich in höchste Gefahr begibt.

Fazit
Eine spannende Ermittlungsjagd, die den ein oder anderen Denkanstoss gibt und zum Hinterfragen anregt.

„Deichmord“ – Katharina Peters

Deichmord, Katharina Peters

DEICHMORD – Katharina Peters
Verlag: atb
Erscheinungsdatum: 17. März 2017
320 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 7,99
ISBN: 978-3-7466-3292-6

Inhalt
Eine Terrorwarnung erschüttert Rügen. Offensichtlich gibt es einen Hinweis, dass ein Anschlag auf die Störtebeker-Festspiele geplant sein könnte. Die Anspannung ist groß, doch alle Ermittlungen gegen einen Hotelbetreiber verlaufen im Sand. Nur bei Romy Beccare bleibt ein mulmiges Gefühl zurück. Warum will jemand die Polizei in Alarmbereitschaft versetzen? Steckt vielleicht etwas anderes dahinter? Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf mysteriöse Vermisstenfälle: Vor Jahren sind zwei junge Mädchen spurlos auf Rügen verschwunden.

DIE TOTEN VON RÜGEN

Rezension
Durch den zufälligen Fund einer Frauenleiche auf einer stillgelegten Mülldeponie, gerät der ehemalige Polizeibeamte Rolf Magold ins Visier der Rügener Kripo. Die Beamten Continue reading

„Todesstrand“ – Katharina Peters

Todesstrand, Katharina Peters

TODESSTRAND – Katharina Peters
Verlag: atb
Erscheinungsdatum: 19. Januar 2017
256 Seiten, Taschenbuch
Preis: € 9,99
eBook: € 7,99
ISBN: 978-3-7466-3273-5

Inhalt
Emma Klar war eine leidenschaftliche Polizistin. Bis ein Einsatz gegen Mädchenhändler furchtbar schieflief. Sie wurde tagelang gefangen gehalten und wäre fast getötet worden. Nun hat sie sich ins beschauliche Wismar zurückgezogen – angeblich als Privatdetektivin. In Wahrheit jedoch hat man sie angewiesen, verdeckt zu ermitteln. Ihr erster Fall erscheint harmlos. Ein Mann glaubt nicht, dass seine sechzehnjährige Tochter sich umgebracht hat. Routiniert macht sich Emma an die Arbeit. Bald findet sie heraus, dass noch andere junge Frauen verschwunden sind – und sie stößt auf einen Namen, der sie beinahe in Panik versetzt: Teith. Ein Mann mit diesem Namen gehörte zu ihren Peinigern.

Rezension
Kaum zu glauben, dass die Polizistin Emma Klar ihren Entführern entkommen konnte und das Martyrium überlebt hat. Inzwischen liegen die Ereignisse zwei Continue reading