„Mörderhaus“ – Vanessa Savage

Mörderhaus, Vanessa Savage

MÖRDERHAUS – Vanessa Savage
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 1. Februar 2020
416 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 14,99
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-426-52300-1

Inhalt
Heimelig und malerisch gelegen oben auf den Klippen an der Küste von Wales: So hat Patrick seiner Frau Sarah und den beiden Kindern das Haus beschrieben, in dem er aufgewachsen ist. Und das er nun für sie alle gekauft hat, damit sie wieder glücklich werden können. Das Haus stand jahrelang leer – seit dort ein Mann seine Familie ermordet hat. Es ist feucht, kalt und baufällig. Das ist jedoch längst nicht das Schlimmste: Der Mörder von damals wurde gerade entlassen, jemand scheint nachts ums Haus zu schleichen. Und dann verändert sich Patrick auf unheimliche Weise …

Rezension
Sarah, die geglaubt hat in Patrick ihren Traummann gefunden zu haben, muss sich nach dem Umzug in das angebliche Traumhaus eingestehen, dass sie sich viel zu lange an dieses Wunschdenken geklammert hat. Danach beginnt für sie ein schmerzhafter Prozess des sich Lösens, der von Patrick auf perfide Weise ständig hintertrieben wird. Immer wieder wird Sarah von ihm dazu gezwungen sich unterzuordnen und den Sündenbock zu spielen. Doch tief in ihrem Inneren brodelt es und aus dem zunehmenden Bewusstsein heraus, dass sie nichts mehr zu verlieren hat, beginnt sie endlich sich gegen seine Übergriffe zu wehren. Aber erst, als es zur finalen Eskalation kommt, schafft sie es sich aus ihrer Abhängigkeit zu lösen und eine Entscheidung zu treffen.

Fazit
Ein verwirrendes Psychospiel, das sich umständlich und langatmig bis zu seinem tragischen Finale hinzieht.