„Meier“ – Tommie Goerz

Meier, Tommie Goerz

MEIER – Tommie Goerz
Verlag: arsvivendi
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2020
170 Seiten, gebundenes Buch mit Schutzumschlag und Lesebändchen
Preis: € 18,00
eBook: € 12,99
ISBN: 978-3-7472-0111-4

Inhalt
Sie hatten ihm alles genommen. Leben, Arbeit, Wohnung, Freunde, Kollegen, seinen Ruf. Zehn Jahre hatten sie ihm gestohlen. Für nichts. Ein Jahrzehnt saß Meier unschuldig im Knast, verurteilt für einen Mord, den er nicht begangen hat. Nun kommt er, der alles verloren hat, wieder frei. Doch er ist kein gebrochener Mann, er hat die Zeit gut genutzt. Hat die anderen studiert, hat genau zugehört, was sie getan haben und wie. Und er hat Kontakte geknüpft zur Unterwelt. Das Gefängnis war seine Hochschule für das Leben danach. Er hat einen Plan, wie er nach dem Knast wieder auf die Beine kommt. Und dann, zufällig, trifft er auf den Polizisten, der ihn damals eingelocht hat …

Rezension
Meier, zehn Jahre seines Lebens hat er nach einem unfairen Indizienprozess unschuldig hinter Gittern verbracht. Es waren lange Jahre. Jahre in denen er viel gelernt hat. Nach seiner Entlassung beginnt er zunächst noch ziellos dieses Wissen in Taten umzusetzen. Doch nach und nach entwickelt sich daraus einen Plan. Ehe er sich versieht, ist er dabei eine äußerst effektive Methode zu entwickeln die es ihm ermöglicht nachhaltig Rache zu üben. Dabei beweist er ein hohes Maß an Einfallsreichtum und Kreativität, wohl wissend, dass er nur diese eine Chance hat sich zu rächen.

Fazit
Ein genial inszenierter Racheakt, der für kriminell gute Unterhaltung sorgt.