„Wie viele willst du töten“ – Joanna Schaffhausen

Wie viele willst du töten, Joanna Schaffhausen

WIE VIELE WILLST DU TÖTEN – Joanna Schaffhausen
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 13. März 2020
336 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 10,95
eBook: € 8,99
ISBN: 978-3-423-21920-4

Inhalt
Jedes Jahr bekommt die Polizistin Ellery Hathaway eine anonyme Geburtstagskarte zugeschickt – und dann verschwindet jedes Mal ein Mensch aus ihrem Umfeld spurlos. In Woodbury, einem verschlafenen Ort in Massachusetts, will niemand den Zusammenhang sehen. Aber dort weiß auch niemand, dass Ellery als junges Mädchen in der Gewalt des Serienkillers Francis Michael Coben war. Nun ist offenbar ein Nachahmungstäter am Werk. In ihrer Verzweiflung setzt sich die Polizistin mit Reed Markham in Verbindung, dem FBI-Agenten, der sie damals befreite. Doch Reed ist sich nicht sicher, ob er der traumatisierten Ellery trauen kann.

H A P P Y    B I R T H D A Y.
Es  wird  dein  letzter  sein.

Rezension
Eine junge Frau die als Teenager, entgegen jeder Wahrscheinlichkeit die Entführung durch einen brutalen Serienkiller überlebt hat, wird erneut mit einer Mordserie konfrontiert. Ihr neues Leben unter anderem Namen und ihr Job als Polizistin in einem abgelegenen Nest in Massachusetts haben ihr keine Sicherheit gebracht. Im Gegenteil, ihre Angst, dass sie erneut ins Visier eines brutalen Mörders geraten ist, wird von niemand ernst genommen. Obwohl ihr bewusst ist, dass sie sich dazu nur zu ihrer Vergangenheit bekennen müsste, bleibt sie ihrer Linie treu und hüllt sich in eisernes Schweigen. Selbst dem FBI-Agenten, den sie um Hilfe gebeten hat, gegenüber bleibt sie stumm. So ist es kein Wunder, dass die Geschichte zunehmend aus dem Ruder läuft. Als sie endlich erkennt, welchem Irrglauben sie aufgesessen ist, ist es längst zu spät um das drohende Desaster aufzuhalten.

Fazit
Eine fragwürdige Geschichte mit ebensolchen Charakteren, die durch ihr absurdes Verhalten, der Story nahezu jegliche Glaubwürdigkeit nehmen.